Polizei NRW: Verbotenes Kraftfahrzeugrennen auf der Nordstraße

Zwei Polizisten

Hamm – Mitte (ddna)

Gestern gegen Mitternacht (8. Januar 2021) konnten durch eine Sreifenwagenbesatzung zwei Pkw auf der Nordstraße festgestellt werden, die offensichtlich stark beschleunigten. Beide Fahrzeuge fuhren weiter über die Münsterstraße stadtauswärts mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Ein Beteiligter des offensichtlich verbotenen Kraftfahrzeugrennes, ein 18-jähriger Fahrer, fuhr mit seinem Mercedes zunächst in die Straße Großer Sandweg und dann in die Schottschleife. Hier verlor er die Kontrolle über seinen Pkw, kollidierte mit einem geparkten Pkw und kam auf einer Wiese zum Stehen. Die nacheilende Streifenwagenbesatzung konnte eine Flucht verhindern. Der Führerschein des 18 -Jährigen wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen der Beteiligung an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen wurde eingeleitet. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Der zweite Beteiligte des verbotenen Kraftfahrzeugrennes konnte nicht mehr ermittelt werden. Bei Hinweisen zum Beteiligten oder seinem Fahrzeug melden Sie sich bitte bei der Polizei Hamm unter 02381 916-0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion