Polizei NRW: Schwerverletzter nach Raub

Polizeiband

Essen (ddna)

45127 E – Stadtmitte: Heute Nacht gegen 3:15 Uhr (10. Januar 2021) bemerkten Beamte der Polizeiwache Mitte während ihrer Streifentätigkeit einen Mann, der bei Erblicken des Streifenwagens Gegenstände in ein Gebüsch warf.

Die Polizisten kontrollierten den 32-Jährigen an der Schützenbahn Ecke Am Porscheplatz und hörten plötzlich Hilfeschreie aus dem Bereich Schützenbahn 25.

Kurz zuvor erhielt unsere Leitstelle Kenntnis von einer Körperlichen Auseinandersetzung im eben diesem Orte.

Während der verdächtige Mann kontrolliert wurde, eilten weitere Streifenwagen zur Schützenbahn. Hier fanden sie einen 28-Jährigen vor, der aufgrund seiner Verletzungen einem Essener Krankenhaus zugeführt werden musste, wo er stationär verblieb.

Die zuvor weggeworfenen Gegenstände werden dem Verletzten zugeordnet.

Wegen des Verdachts des schweren Raubes, wurde der mutmaßliche Täter vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

e

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)