Blaulicht BW: Unfall mit zwei Leichtverletzten unter Alkoholeinfluss

Polizeiauto auf der Straße

Hemsbach, Rhein-Neckar – Kreis (ddna)

Am Samstagmittag gegen 12:10 Uhr kam es an der Einmündung Beethovenstraße zur Bundesstraße 3 zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen missachtete die 56-jährige Fahrerin eines PKW Jaguar die Vorfahrt des auf der Bundesstraße 3 fahrenden PKW VW eines 53- Jährigen. Der Fahrer des VW als auch dessen 40-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Da die Beamten vor Ort Anzeichen für einen Alkoholkonsum bei der Unfallverursacherin feststellten, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp 2,3 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein der Unfallverursacherin in Verwahrung genommen. Sie gelangt nun wegen des Verursachens eines Verkehrsunfalles unter Alkoholeinfluss, sowie der fahrlässigen Körperverletzung zur Anzeige.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Weniger Unfälle in Baden-Württemberg

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen.“, betonte Innenminister Thomas Strobl, schränkte aber auch ein: „Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Immer noch nicht gut: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.