Polizei NRW: 210111-3-K/Lev/BAB Alkoholisierten Lastwagenfahrer in Gewahrsam genommen – Blutprobenentnahme

Polizeiband

Köln (ddna)

In der Nacht zu Sonntag (10. Januar 2021) haben Polizisten auf der Bundesautobahn 3 einen alkoholisierten Lastwagenfahrer (35) zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Der 35-Jährige fiel den Autobahnpolizisten gegen 2:30 Uhr nachts etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Leverkusen in Fahrtrichtung Oberhausen auf, da er mit etwa 60 km auf dem Überholstreifen der leeren Autobahn unterwegs war. Auf die Anhaltezeichen „Bitte Folgen“ reagierte der Ukrainer erst hinter der Ausfahrt und hielt auf dem Seitenstreifen an. Während der Kontrolle sahen die Polizisten starken Alkoholgeruch im Atem des Lkw – Fahrers. Zudem lagen im Fahrzeug mehrere leere und eine halbvolle Dose mit alkoholischen Getränken. Einen Alkoholvortest lehnte der 35-Jährige ab.

Das Streifenteam nahm den offenbar alkoholisierten Mann zwecks Blutprobe durch einen Arzt mit zur Polizeiwache, beschlagnahmte seinen Führerschein und ließ seinen Kleinlaster abschleppen.

Da der 35-Jährige sich während der Blutprobenentnahme sperrte, muss er sich jetzt neben des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr auch einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte verantworten.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)