News Gelsenkirchen: Garagenaufbrüche in die Polizei sucht Zeugen

Polizeiauto

Gelsenkirchen (ddna)

Unbekannte haben am vergangen Donnerstag, 7. Januar 2021, und Freitag, 8. Januar 2021, Garagen in der Altstadt aufgebrochen. Mehrere Anwohner erstatteten Strafverfahren wegen Diebstahls. Der oder die Unbekannten öffneten mindestens vier Garagen auf einem Hinterhof an der Schultestraße. In zwei Fällen stahlen die Täter Fahrräder, aus den beiden anderen Garagen wurde nichts entwendet. Auch auf einem angrenzenden Garagenhof an der Bismarckstraße öffneten die Täter ein Garagentor, ohne etwas zu entwenden. In einer Garage an der Bickernstraße stahlen Unbekannte schließlich im selben Zeitraum einen Staubsauger und eine Solarleuchte aus einer Garage. Die Polizei sucht Augenzeugen, die zwischen Donnerstag gegen Nachmittag und Freitag um 17 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Tatverdächtigen machen können.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)