Polizei NRW: Alkoholisierter Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Polizeiauto

Hamm – Rhynern (ddna)

Gestern (11. Januar 2021) kam es am Vormittag auf dem Langewanneweg zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, bei dem der Täter unter Alkoholeinfluss stand.

Ein 54-Jähriger befuhr mit seinem Auto den Langewanneweg und stieß dabei mit einem am Straßenrand geparkten Audi zusammen. Dabei wurde der Außenspiegel des geparkten Fahrzeugs beschädigt. Der Hammer stieg aus, begutachtete den Schaden und setzte danach seine Fahrt weiter fort.

Dabei wurde er von einem 54- jährigen Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Mit Hilfe des Kennzeichens, das sich der Augenzeuge teilweise gemerkt hat, konnte der Unfallverursacher ermittelt und zu Hause angetroffen werden.

Die Polizisten stellten fest, dass der Unfallverursacher betrunken war. Der Mann wurde zwecks Blutentnahme mit zur Polizeiwache genommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)