Polizei NRW: Auseinandersetzung an der Blessenstätte – Ingewahrsamnahme

Polizeiauto

Gütersloh (ddna)

Gütersloh (MK) – Am Samstagnachmittag (9. Januar 2021) wurde die Polizei über eine körperliche Auseinandersetzung zweier Männer auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes an der Blessenstätte informiert, bei welcher einer der Männer in der Folge ambulant ärztlich behandelt werden musste.

Den Erkenntnissen nach gerieten ein 49-jähriger sowie ein 51-jähriger Gütersloher auf dem rückwärtigen Parkplatz des Marktes zunächst verbal aneinander. Beide Männer waren stark alkoholisiert. Während ein Zeuge versuchte beruhigend auf die Kontrahenten einzuwirken, eskalierte der Streit im Vorraum des Geschäftes. Die Männer schubsten sich gegenseitig. Hierbei wurde auch ein Teil des Inventars des Marktes beschädigt. Anschließend schlug der 49-Jährige den 51-Jährigen, der hierdurch eigenen Angaben nach nicht verletzt wurde.

Die eintreffenden Polizeibeamten leiteten Strafverfahren gegen die beiden Gütersloher ein. Freiwillig durchgeführte Alkoholtests bestätigten einen deutlichen Alkoholkonsum beider Beteiligter.

Denen Platzverweisen kamen die Männer zunächst nach, kehrten aber wieder zum Geschäft zurück. Während der 51-Jährige nun doch um ärztliche Behandlung bat und der daraufhin angeforderte Rettungsdienst den Mann zur ambulanten Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus transportierte, wurde der 49 -Jährige zur Durchsetzung des Platzverweises in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)