Blaulicht BW: Ludwigsburg-Unfall auf der L 1100

Polizeiauto

Ludwigsburg (ddna)

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 1100 in Neckarweihingen am Dienstag gegen Vormittag kippte ein Ford auf die Seite und der 81 Jahre alte Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein 69 Jahre alter LKW-Fahrer wollte zuvor vom Wertstoffhof nach rechts auf die L 1100 abbiegen. Vermutlich übersah er hierbei den 81-Jährigen, der mit seinem Ford in Richtung Ludwigsburg-Poppenweiler unterwegs war. Nach dem Zusammenprall zwischen den beiden Fahrzeugen kippte der Ford auf die Fahrerseite. Der Fahrer konnten den PKW nicht selbstständig verlassen, so dass die Feuerwehr ihm zur Hilfe kommen musste. Ob der Rentner beim Unfall verletzte wurde, steht derzeit noch nicht fest. Da der Ford die Fahrbahn blockierte, musste der ankommende Verkehr umgeleitet werden. Im Anschluss an die Abschleppmaßnahmen, die gegen 12 Uhr beendet waren, konnte der Verkehr wieder fließen. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr Ludwigsburg befand sich mit sieben Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)