Blaulicht BW: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Polizeiweste

Bodenseekreis (ddna)

Friedrichshafen

Brandmelder beim Kochen ausgelöst

Ein ausgelöster Brandmelder in einem Einfamilienhaus im Gustav – Werner – Weg war am Sonntagabend gegen 18 Uhr die Ursache für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten jedoch zeitnah wieder abrücken. Dämpfe beim Kochen hatten den Alarm ausgelöst. Feuer oder Rauch konnten nicht festgestellt werden.

Friedrichshafen

Beim Ausparken gegen Pkw gestoßen

Auf etwa 4.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Montagmorgen gegen 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Sambethstraße entstand. Ein 43-jähriger Citroen – Fahrer war beim rückwärts Ausparken gegen die Fahrertüre eines am Fahrbahnrand stehenden VW Polo gestoßen. Während der Schaden am Wagen des Unfallverursachers auf 1.000 Euro beziffert wird, fällt dieser am VW höher aus.

Friedrichshafen

Zweiradfahrer bei Unfall verletzt

Ein beschädigtes Leichtkraftrad und ein verletzter Fahrer war die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen Morgen auf der B 31 neu auf Höhe Schnetzenhausen ereignete. Der 19-Jährige wollte mit seinem Zweirad auf die Bundesstraße auffahren. Er kollidierte im Kurvenbereich infolge eines Fahrfehlers mit einem Leitpfosten und stürzte. Dabei zog er sich glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich im ein Krankenhaus gebracht. Der am Leichtkraftrad entstandene Sachschaden wird auf etwa 200 Euro beziffert. Ob der Leitpfosten in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Etwa 1.000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, als er in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagabend einen am Fahrbahnrand der Röntgenstraße stehenden weißen Seat Ibiza berührte. Weil der Unfallverursacher nach dem Unfall wegfuhr, ohne sich um den Streifschaden zu kümmern, ermittelt das Polizeirevier Friedrichshafen wegen Unfallflucht und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können, sich telefonisch unter 07541-0 zu melden.

Friedrichshafen – Waggershausen Gefährdung des Straßenverkehrs – Augenzeugen gesucht

Nach Augenzeugen und dem Fahrer eines schwarzen BMW sucht die Polizei Friedrichshafen, nachdem es am Montag gegen Vormittag im Bereich des Kreisverkehrs auf der L 328 b, zwischen Schnetzenhausen und Sparbruck, zu einer Straßenverkehrsgefährdung kam. Eine 26-Jährige befuhr den Kreisverkehr mit ihrem VW – Bus und wurde dabei von einem schwarzen BMW X5 geschnitten und stark ausgebremst. Bei einem Versuch den BMW, der zu diesem Zeitpunkt sehr langsam fuhr, zu überholen, beschleunigte dieser nach Angaben der VW – Bus-fahrerin wieder, sodass ein Überholen nicht möglich war und ein in entgegengesetzter Richtung fahrender 51 Jahre alter Pkw – Fahrer gefährdet wurde. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung und bittet Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Fahrer des BMW geben können, sich unter 07541-0 zu melden.

Friedrichshafen

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Glücklicherweise unverletzt blieben die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen Mittag auf der B 31 bei Friedrichshafen ereignete. Ein 23 Jahre alter Mercedes – Fahrer erkannte zu spät, dass der vor ihm fahrende 33- jährige Renault – Fahrer aufgrund des Verkehrs abbremsen musste, sodass es zum Unfall kam. Den Unfall erkannte wiederum eine dahinterfahrende 27-Jährige nicht und fuhr mit ihrem VW – Golf in den Mercedes hinein. Während der VW, an dem Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand, abgeschleppt werden musste, fiel der Schaden bei den zwei anderen beteiligten Fahrzeugen geringer aus. Der Gesamtsachschaden wird auf 7.500 Euro beziffert.

Friedrichshafen

Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro verursachte ein 58-jähriger Fahrer eines Sattelzugs, als er am Montag am Mittag auf der Colsmanstraße den Fahrstreifen wechselte und dabei den rechts neben ihm fahrenden Peugeot eines 43-Jährigen übersah. Durch die Kollision entstand am Pkw etwa 4.000 Euro, an der Sattelzugmaschine etwa 2.000 Euro Sachschaden. Personen kamen bei dem Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden.

Friedrichshafen

Unter Drogeneinwirkung unterwegs

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 19- jähriger Autofahrer rechnen, der am Montag gegen Mitternacht in der Untere Mühlbachstraße von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung des Fahrers konnten die Beamten deutliche Anzeichen einer Betäubungsmittelbeeinträchtigung sowie starken Marihuanageruch feststellen. Er musste die Beamten im ein Krankenhaus begleiten, wo eine Blutentnahme veranlasst wurde. Da in der Kleidung des Mannes auch noch ein Joint gefunden wurde, kommt neben dem Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss noch ein Strafverfahren wegen Betäubungsmittelbesitz auf den 19- Jährigen zu.

Langenargen

Unfallflucht mit Sachschaden

Einen in der Straße „Bildstock“ geparkten blauen BMW hat ein Fahrer in der Zeit von Mittwochabend bis Montagmorgen angefahren und dabei Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro verursacht. Weil der Unfallverursacher nach der Kollision weiterfuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, ermittelt nun der Polizeiposten Langenargen wegen Unfallflucht. Personen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 075436-0 zu melden.

Bermatingen

Pkw auf Parkplatz beschädigt – Augenzeugen gesucht

Noch Augenzeugen sucht der Polizeiposten Markdorf, nachdem ein Unbekannter am Freitag zwischen 11:40 und 12 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsgeschäfts in der Straße „In der Breite“ geparkten grauen Opel Astra beschädigt hat. Dem Schadensbild zufolge ist es nicht auszuschließen, dass der Schaden am Heck durch einen Einkaufswagen verursacht wurde. Nach dem Zusammenstoß löste am geparkten Wagen der akustische Alarm aus. Personen, die Hinweise auf dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 0754400 zu melden.

Markdorf

Glasscheibe der Turnhalle zerstört

Unbekannte haben in der Zeit von Freitagabend bis Samstagabend eine Glasscheibe der Turnhalle in der Ensisheimer Straße eingeschlagen und dadurch Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro angerichtet. Der Polizeiposten Markdorf ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, sich unter 0754400 zu melden.

Überlingen

Frau von Unbekanntem angegriffen und verletzt

Um Hinweise bittet die Polizei Überlingen, die nach einem Angriff auf eine 32-jährige Frau am Donnerstag am Mittag auf einem Parkplatz in der Sankt – Ulrich – Straße Ecke Jörg – Zürn – Straße wegen eines Körperverletzungsdelikts ermitteln. Ein unbekannte Mann, bekleidet mit einer neongelben Jacke, trat unvermittelt von hinten an die Frau heran, packte sie am Arm und drehte diesen um. Dabei stürzte sie zu Boden und brach sich den Arm. Der Täter flüchtete. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten, unter 07551-0 telefonisch Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)