Polizei NRW: Räuber hustet Angestellte an und flüchtet – Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes stellen den Täter

Polizeiauto

Essen (ddna)

45276 E- Steele: Gestern Morgen (11. Januar 2021) kam es gegen 9:30 Uhr zu einem räuberischen Diebstahl in einem Drogeriemarkt in Essen – Steele.

Ein 46-jähriger Pole ohne festen Wohnsitz in Deutschland, löste beim Verlassen des Geschäftes den Alarm der Warensicherung aus. Als er durch eine Mitarbeiterin angesprochen und in ein Büro gebeten wurde, ging er zunächst mit. Plötzlich drehte er sich aber um und wollte flüchten. Als er durch zwei Mitarbeiterinnen (59j, 61j) an der Flucht gehindert werden sollte, riss er sich mit Gewalt los. Weiter zog er seinen Mund – Nasen – Schutz herunter und hustete öfter absichtlich in Richtung der beiden Frauen. Er konnte aus dem Geschäft flüchten.

Zwei Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) der Stadt Essen waren zufällig vor Ort und wurden auf den Sachverhalt aufmerksam. Sie rannten dem 46 -Jährigen hinterher und konnten ihn ergreifen.

Sie hielten ihn, trotz seines renitenten Verhaltens, bis zum Eintreffen der ersten polizeilichen Einsatzkräfte fest.

Der polizeibekannte Mann wurde vorläufig festgenommen und befindet sich aktuell noch in Polizeigewahrsam. Das Raubkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. e

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)