Polizei NRW: … von wegen Nachbar oder Polizist: Trickbetrüger flüchtet in Holsterhausen ohne Erfolg

Polizeiauto

Herne (ddna)

Die Kripo fahndet nach einem Trickbetrüger, der erfolglos versucht hat, einen 89-jährigen Herner zu bestehlen. Er gab sich erst als Nachbar, dann als Polizist aus.

Am Montagmorgen, 11. Januar 2021, klingelte der Täter gegen 6:40 Uhr an der Tür des 89-Jährigen, der nahe des Horst – Stadions in Herne – Holsterhausen wohnt. Der Betrüger behauptete, im Hof des Hauses sei ein Feuer ausgebrochen. Als der Senior nach dem Rechten sah, huschte der Täter in die Wohnung. Dort traf er unvermittelt auf die Ehefrau des Rentners (87) und gab spontan vor, ein Nachbar zu sein, der Toilettenpapier benötige. Dann änderte er seine Strategie und behauptete, er sei Polizist. Als er merkte, dass die 87 -Jährige ihm seine Geschichte nicht abkaufte, riss er einige Schubladen auf, griff nach einer Tasche und türmte schließlich. Die beiden Senioren blieben unverletzt.

Gelohnt hat sich die Aktion nicht: In der Tasche befanden sich lediglich Batterien.

So wird der Täter beschrieben: männlich; Ca. 25 Jahre alt; zwischen 170 und 180 cm groß; schlank; dunkle, hochgegelte Haare. Er trug eine schwarze Winterjacke, weiße Turnschuhe und einen schwarzen Mundschutz.

Das Bochumer Kommissariat 13 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 oder 0234 / 909-4441 um Zeugenhinweise.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion