Polizei NRW: 51-Jährigem Portemonnaie geraubt

Polizeiband

Mönchengladbach (ddna)

Ein 51-jähriger Mann hat gestern gegen Mitternacht (12. Januar 2021) die Polizei alarmiert, da er früher am Abend um etwa 21:30 Uhr vor seiner Wohnung am Ohlerkirchweg in Dahl Opfer eines Raubes geworden sei.

Den eintreffenden Beamten berichtete er, er sei von hinten angegriffen worden, als er gerade dabei gewesen sei, die Haustür zu öffnen. Ein ihm Mann habe ihn häufig getreten und geschlagen. Danach habe der Unbekannte die Geldbörse mit Bargeld aus seiner Gesäßtasche gestohlen und die Wohnung des 51-Jährigen durchsucht. Ob er dabei ebenfalls etwas entwendet habe, könne er noch nicht sagen.

Ein Nachbar hörte die Hilfeschreie des Mannes und verständigte einen Rettungswagen. Nachdem er im Krankenhaus behandelt wurde, kehrte der 51-Jährige nach Hause zurück und rief die Polizei.

Er beschreibt den Täter wie folgt: circa 35 bis 40 Jahre alt, etwas 1,80 bis 1,85 Meter groß, schwarze Haare, schlanke Statur, kein Bart, dunkel gekleidet.

Die Polizei sucht Augenzeugen. Sie bittet diese, unter 02161-290 anzurufen.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)