News Bielefeld: Geldkassette aus Kaffeeautomat gestohlen

Polizistin mit Einsatzwagen

Bielefeld (ddna)

FR / Bielefeld / Brackwede – Am Dienstagabend, 12. Januar 2021, meldete der Mitarbeiter eines Bielefelder Unternehmens einen Einbruchdiebstahl aus einem Kaffeeautomaten. Ein Unbekannter hatte die Geldkassette entwendet.

Gegen Mitternacht meldete ein 22- jähriger Bielefelder einen Einbruch bei einer Firma in der Enniskillener Straße, Höhe Fabrikstraße. Der Mitarbeiter hatte sich während seiner Nachtschicht einen Kaffee ziehen wollen und dabei den geöffneten Kaffeeautomaten vorgefunden.

Ein Unbekannter hatte sich über ein Fenster Zugang zum Aufenthaltsraum der Mitarbeiter verschafft. Der Täter konnte mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung entkommen.

Der Tatzeitraum kann zwischen 22 und 23:30 Uhr eingegrenzt werden.

Zeugen wenden sich mit Hinweisen zum Täter oder dem Tatgeschehen an das zuständige Kommissariat 16 unter: 0521-0.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.