Blaulicht BW: Landkreis Schneefall führt zu zahlreichen Unfällen und Verkehrsbehinderungen

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

Bild: Quelle: Polizeipräsidium Freiburg (Polizeipräsidium Freiburg presseportal.de)

Freiburg (ddna)

Starker Schneefall führte gestern (12. Januar 2021) zu teilweise erheblichen Verkehrsbinderungen, vor allem in den Höhenlagen des Landkreises. Es ereigneten sich etwa 10 Verkehrsunfälle, wobei es glücklicherweise überwiegend bei Blechschäden blieb.

Bei einem Unfall auf der K6336 zwischen Nordschwaben und Minseln überschlug sich am Vormittag eine Mitsubishi – Fahrerin mit ihrem Fahrzeug. In einer Linkskurve kam sie auf schneeglatter Fahrbahn von der Straße ab und das Fahrzeug überschlug sich an einer Böschung. Die Frau konnte sich leicht verletzt aus dem Auto befreien. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Bis in den späten Abend waren die Räumdienste und die Polizei vor allem auch auf der B317 im Bereich Todtnau und Feldberg gefordert.

Hier hatten sich an den Steigungen ab Utzenfeld zahlreiche Lkw – zum Teil auch mit Schneeketten – festgefahren. Die B317 wurde für den Schwerverkehr über 7,5 Tonnen zeitweise komplett gesperrt.

Etwa 15 Lkw – Fahrer wurden angezeigt, weil sie sich nicht an Sperrungen hielten und sich am Aufstieg auf den Feldberg versuchten.

Bei Fahl hatte sich am Abend ein Lkw festgefahren und war seitlich in den Graben gerutscht. Die B317 musste hier zeitweise komplett gesperrt werden. Die Bergung des Lkw konnte erst am Mittwochmorgen erfolgen und ist zwischenzeitlich abgeschlossen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)