Blaulicht BW: (VS – Villingen / Schwarzwald – Baar -Kreis) Falscher Polizeibeamter ergaunert Wertgegenstände – Zeugen gesucht

Polizeiauto auf der Straße

Villingen – Schwenningen (ddna)

Zu einem Telefonbetrug gekommen ist es am Mittwochmittag gegen 13 Uhr im Bereich Warenberg. Eine 81-jährige Frau erhielt einen Anruf eines angeblichen Bankmitarbeiters, der nach bekannter Masche die Frau in ein Gespräch verwickelte und so von Wertsachen in ihrem Haus erfuhr. Noch während des Telefonats klingelte ein Mittäter an der Haustür und gab sich als Polizeibeamter aus, der die Wertsachen der Seniorin „abfotografieren“ müsse. Die arglose Dame händigte dem Betrüger tatsächlich ihren Schmuck aus, der damit flüchtete. Das Opfer konnte den Mann wie folgt beschreiben: 180-190 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkelblauem Anorak mit Pelzrandmütze und dunkler Hose. Personen, denen ein Mann mit der entsprechenden Beschreibung aufgefallen ist oder die sonst Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Villingen (Tel. 07721 601-0) zu melden.

Die Polizei warnt vor den immer wieder aufkommenden Betrugsversuchen durch falsche Polizeibeamte. Den redegewandten und überzeugend auftretenden Betrügern gelingt es immer wieder, ihre zumeist älteren Opfer durch Lügen einzuwickeln, sie zu spontanen Aktionen zu überreden und dadurch Geld oder Wertgegenstände zu erhalten. Tipps und Tricks, um sich gegen solche Anrufe zu schützen, erhält man telefonisch bei jeder Polizeidienststelle und auf den Präventionsseiten der Polizei unter www.polizei-beratung.de.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)