Polizei NRW: Lkw kippt bei Unfall auf der A 2 in den offenbar Alkohol im Spiel

Zwei Polizisten

Dortmund (ddna)

Bei einem Unfall auf der A 2 bei Hamm ist am Mittwochabend (13. Januar 2021) ein Lkw in den Graben gekippt. Der Fahrer blieb unverletzt. Offenbar war bei dem Unfall Alkohol im Spiel.

Der 41-jährige Fahrer aus Polen war am Abend auf der A 2 in Richtung Hannover unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Hamm – Uentrop und Beckum aus ungeklärter Ursache mit seinem Lkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug geriet dort in den Graben und kippte auf die Seite. Der Fahrer konnte den Lkw unverletzt verlassen.

Für die eintreffenden Polizeibeamten gab es Hinweise auf eine Alkoholisierung. Die sich bestätigten: Ein freiwillig durchgeführter Promilletest fiel mit knapp einem Promille positiv aus. Dem 41-Jährigen wurde eine Blutprobenentnahme entnommen. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher.

An der Unfallstelle mussten zunächst der rechte und ab ca. 22 Uhr auch der mittlere Fahrstreifen für die Bergung gesperrt werden. Die Einschränkungen waren gegen Mitternacht aufgehoben.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 50.000 Euro.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion