Polizei NRW: Mit Enkeltrick Beute gemacht – Seien Sie misstrauisch!

Polizeiauto

Gelsenkirchen (ddna)

Irgendwo in Gelsenkirchen klingelt bei einer Seniorin das Telefon.

Seniorin: „Hallo, wer ist denn da?“ Anrufer: „Ja, wer wohl?“ Seniorin: „Werner?“ Anrufer: „Ja.“

So oder so ähnlich sieht bei dem sogenannten „Enkeltrick“ der Beginn eines Telefongesprächs aus. Der Anrufer am anderen Ende der Leitung ist aber gar nicht der Enkel Werner. Der vermeintliche Enkel ist vielmehr ein Betrüger, der der Seniorin über diesen manipulativen Gesprächseinstieg den Namen eines nahegeparkten Verwandten entlockt hat. Das ist leider immer wieder der Türöffner, über den die Täter vermeintliche Nähe zu ihren Opfern herstellen, um ihnen später Bargeld und Wertgegenstände abzuknöpfen.

Mit dieser Masche waren nun auch wieder Betrüger in Gelsenkirchen erfolgreich: Der unbekannte Anrufer suggerierte einer Seniorin, gerade mit ihrem Enkel zu sprechen und erzählte ihr, er habe einen Verkehrsunfall gehabt. Um in einer Werkstatt den entstandenen Schaden am Auto beheben zu lassen und den Einzug seines Führerscheins zu verhindern, bräuchte er nun eine hohe Summe Bargeld. Mit der erfundenen Geschichte gelang es dem Unbekannten, großen emotionalen Druck aufzubauen und die Gelsenkirchenerin zu einer Geldübergabe zu bewegen.

Die Polizei warnt deshalb nochmal ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche! Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der Ihnen bekannten und bisher benutzten Nummer können Sie sich versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter war. Familiäre oder finanzielle Verhältnisse sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Informieren Sie die Polizei bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110. Die Polizei bittet außerdem, ganz gezielt mit Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunden über dieses Thema zu sprechen und sie dafür zu sensibilisieren.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)