Polizei NRW: Polizei bleibt beharrlich im Kampf gegen Störer auf dem erneut mehrere Platzverweise

Polizeiweste

Dortmund (ddna)

Mit Beharrlichkeit und Konsequenz ist die Polizei Dortmund derzeit auf dem Wallring in der Dortmunder Innenstadt unterwegs. Auch in der vergangenen Nacht (13.. Januar) haben die Beamten wieder mehrere Fahrzeuge kontrolliert, die dort ohne erkennbares Ziel unterwegs waren und die mit ihrem Motorenlärm erneut die Nachtruhe der Anwohnerinnen und Anwohner störten. Dabei erteilten die Einsatzkräfte mehr als 20 Platzverweise.

Rund 40 Autos waren es, die die Beamten kontrollierten. Auf den Nebenfahrbahnen ahndeten sie sechs Parkverstöße. Zudem schrieben sie zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung.

Mit ihrem unermüdlichen Einsatz wollen die Beamten eindeutig klarmachen: Der Wall mag eine Hauptverkehrsader der Stadt sein. Er ist jedoch weder Rennstrecke, noch Dating – Plattform, noch Show – Meile für hochmotorisierte und getunte Fahrzeuge. Wir nehmen die immer weiter zunehmenden Beschwerden der Anwohnerinnen und Anwohner ernst, die gerade in diesen schwierigen Zeiten – die uns alle betreffen – Ruhe verdient haben!

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)