Blaulicht BW: Rastatt, L 78a – Durch Niesen Kontrolle verloren?

Polizeiband

Rastatt (ddna)

Der Fahrer eines Mercedes Vito ist am Donnerstagmorgen auf der L 78a zwischen Plittersdorf und Steinmauern in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkommen und hat sich hierbei verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden – über die Schwere der Verletzung liegen derzeit noch keine Informationen vor. Laut seinen Schilderungen musste der Mercedes-Lenker während der Fahrt niesen, was kurz nach 9 Uhr zu einem unerwünschten Kontrollverlust seines Fahrzeugs führte. Abseits der Straße durchfuhr der Verunfallte ein kleines Waldstück und wurde durch dortiges Gestrüpp abgebremst. Der Ast eines Gehölzes hat hierbei auch die Windschutzscheibe durchbohrt und verfehlte den Fahrer nur knapp. Einsatzkräfte der Feuerwehr Rastatt mussten den Verletzten aus seinem stark beschädigten Gefährt heraushelfen. Die L 78a war während der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Kurz nach 10:30 Uhr konnte der Straßenverkehr wieder fließen. Am Vito dürfte ein Totalschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden sein.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)