Polizei NRW: Verkehrskontrolle in Bonn-24- Jähriger ohne Führerschein unterwegs – Zusätzlich Ermittlungen wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinwirkung

Zwei Polizisten

Bonn (ddna)

In den Mittagsstunden des 13. Januar 2021, gegen 12 Uhr, wurde ein 24- jähriger Autofahrer von einer Streifenwagenbesatzung im Bereich Küdinghovener Straße / An der Siebengebirgsbahn angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle räumte der Fahrer ein, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Im weiteren Verlauf der Überprüfung gab es Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum. Nachdem ein daraufhin durchgeführter Drogentest den Verdacht bestätigt hatte, wurde zur Beweissicherung die Entnahme einer Blutprobenentnahme angeordnet. Das zuständige Verkehrskommissariat übernimmt jetzt die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall – den 24-Jährigen erwartet ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein unter Drogeneinwirkung.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)