Polizei NRW: Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Unfall L268 zwischen Hennef-Süchterscheid und Uckerath

Bild: Unfall L268 zwischen Hennef-Süchterscheid und Uckerath (Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis presseportal.de)

Hennef (ddna)

Am Mittwoch (13. Januar 2021) gegen Vormittag meldeten Unfallzeugen der Polizei einen Verkehrsunfall auf der Heilig – Kreuz – Straße (Landstraße 2688) zwischen Hennef – Süchterscheid und Uckerath. Laut Meldungen sollte sich eine Frau mit ihrem Auto überschlagen haben, aber unverletzt geblieben sein. Vorsorglich rückte der Rettungsdienst ebenfalls zur Unfallstelle aus.

Beim Eintreffen der Polizei wurde die 42-jährige Fahrerin bereits vom Rettungsdienst behandelt. Ihr PKW lag in einem Hang rechts neben der Fahrbahn auf dem Dach. Der rote Fiat Kleinwagen war mehrere Meter die Böschung hinuntergerutscht und durch einen Baum zum Stillstand gebracht worden. Nach Angaben der Unfallzeugen sei die Frau selbstständig und unverletzt aus dem Fahrzeug ausgestiegen.

Nach bisherigen Ermittlungen war die Henneferin von Süchterscheid in Richtung Uckerath gefahren. In einer leichten Rechtskurve verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Fiat und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zu den Gründen aufgenommen, warum die 42-Jährige die Kontrolle über den PKW verloren hatte.

Die Fahrerin kam vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus. Ihr völlig demolierter Fiat wurde durch einen Abschleppdienst aus dem Hang geborgen und abtransportiert. Dazu musste die L268 in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Der Verkehr konnte erst ab 12 Uhr wieder ungehindert weiterlaufen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)