Blaulicht BW: Vollbrand einer Doppelhaushälfte – Feuerwehr und Rettungsdienst mit starken Kräften im Einsatz

Einsatz mit Fahrzeugen

Dornhan – Bettenhausen, Landkreis Rottweil (ddna)

In den Abendstunden des Samstags ist es gegen 22:30 Uhr zum Brand einer Doppelhaushälfte in der Schwarzwaldstraße von Bettenhausen und zu einem Großeinsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes gekommen. An der durch das Feuer nahezu vollständig beschädigten Doppelhaushälfte und am Dachstuhl der angrenzenden Haushälfte entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von 300.000 bis 400.000 Euro. Eingesetzte Rettungskräfte brachten einen 70-jährigen Bewohner des Nachbarhauses, der bei den Löscharbeiten Rauch eingeatmet hatte, vorsorglich in eine umliegende Klinik. Die Freiwillige Feuerwehr der umliegenden Abteilungen waren mit 15 Fahrzeugen und etwa 100 Kräften eingesetzt und mit den Löscharbeiten bis nach Mitternacht beschäftigt. Auch der DRK – Rettungsdienst war beim Brand und der Versorgung des durch den eingeatmeten Rauch verletzen Mannes involviert. Der Hauseigentümer der betroffenen Haushälfte hielt sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in seinem Haus auf. Nach Abschluss der Löscharbeiten kann die stark in Mittleidenschaft gezogene Doppelhaushälfte nicht mehr betreten werden. Möglicherweise war ein im Obergeschoss der Doppelhaushälfte unbeaufsichtigt betriebener Ölofen ursächlich für den Brand. Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)