Polizei NRW: Wertgegenstände an der Haustür übergeben

Polizeiauto

Recklinghausen (ddna)

Am Donnerstagnachmittag meldete sich eine Frau telefonisch bei einer 91-Jährigen im Stadtteil Mitte. Am Telefon erzählte die Frau, die sich als Tochter der 91 -Jährigen ausgab, von Geldnöten und dass sie einen Boten schicken würde, um Schmuck abzuholen. Tatsächlich erschien ein Mann an der Wohnung der Frau. Sie übergab den Schmuck. Der Mann entfernte sich in unbekannte Richtung.

Personenbeschreibung: männlich, 1,60 m groß, 20 – 30 Jahre alt, trug eine gesteppte Jacke

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

– rufen Sie im Verdachtsfall bei ungewöhnlichen Anrufen die Polizei an, auch über die 110 – geben Sie an der Haustür niemals Geld und Wertgegenstände in fremde Hände – rufen Sie die vermeintlichen Familienangehörigen selber, unter der Ihnen bekannten Rufnummer, zurück. Beenden Sie vorher sicher das Telefonat – sensibilisieren Sie Familienangehörige regelmäßig, versichern Sie Ihnen, niemals am Telefon um Geld oder Wertgeständen zu bitten

Polizeipräsidium Recklinghausen Andreas Lesch Telefon: 02361 55 1031 E- Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.comizei.nrw.rehttps:/tter.comizei_nrw_re

Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)