Unfall BW: Unfall mit 4 Verletzten

Polizeiweste

Heiligkreuzsteinach (ddna)

Am Samstag am Nachmittag kam es an der Kreuzung K412220 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Ein 86-jähriger Opel -Fahrer wollte von Vorderheubach kommend in Richtung Kohlhof abbiegen und missachtete die Vorfahrt eines 35-jährigen Ford – Fahrers, der auf der K4122 in Richtung Lampenhain unterwegs war. Der Ford war mit einer vierköpfigen Familie besetzt. Die beiden Autos kollidierten frontal miteinander und kamen an einem Baum zum Stehen. Durch den Unfall wurden der 86-jährige Opel -Fahrer sowie seine Beifahrerin, wie auch die Mutter und der Sohn der Familie aus dem Ford erheblich verletzt und durch den Rettungsdienst im Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Polizei in BaWü registriert weniger Unfälle

Seit 1953 die offizielle Statistik für unser Bundesland eingeführt wurde, gab es noch nie so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: im ersten Halbjahr 2019 von 161.817 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 (minus 22%). Weniger schön: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.