Blaulicht Niedersachsen: auf A1 ausgebremst und die Scheiben durch Unbekannte zertrümmert – Zeugen gesucht

Polizeiweste

Rotenburg (Wümme) (ddna)

A1trum

Zu einem gefährlichen Verkehrsereignis kam es am Sonntagabend gegen 21:20 Uhr auf der A1 kurz vor der Rastanlage Grundbergsee in Fahrtrichtung Bremen.

Nach ersten Meldungen von Augenzeugen sei ein grauer Smart auf dem zweiten Überholfahrstreifen durch mindestens fünf Wagen eingekesselt und bis zum Stillstand ausgebremst worden. Anschließend seien mehrere Insassen der Fahrzeuge ausgestiegen und hätten mittels Faustschlägen auf die Scheiben der Beifahrerseite und die Frontscheibe des ausgebremsten PKW eingewirkt. Hierbei gingen mehrere Scheiben zu Bruch. Auf der Fahrbahn konnten im Nachhinein verschiedene Glassplitter festgestellt werden.

Der beschädigte Smart konnte im Anschluss samt drei Insassen auf dem Gelände der Rastanlage Grundbergsee Nord durch die Autobahnpolizei Sittensen angetroffen werden.

Eine erste Befragung der Insassen ergab, dass es im Bereich Hamburg zu Streitigkeiten gekommen sei und sie seit Fahrtbeginn in Hamburg durch die Fahrzeuge verfolgt worden seien.

Bei der Auswertung von Videoaufzeichnungen konnte ermittelt werden, dass es sich bei den verfolgenden Fahrzeugen um einen schwarzen BMW X6 mit lettischem Kennzeichen, einen schwarzen 5er BMW Limousine mit Kennzeichen aus München, einen weißen VW Golf sowie mindestens zwei weitere unbekannte Fahrzeuge handelt.

Mögliche Zeugen oder Geschädigte werden gebeten sich unter 0428214-0 bei der Autobahnpolizei Sittensen zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion