Polizei NRW: Randalierer pöbelt grundlos Passanten an, leistet Widerstand und verbringt die Nacht im Gewahrsam

Polizeiauto auf der Straße

Dortmund (ddna)

Ein junger Mann hat am Montagabend (25. Januar 2021) auf dem Brackeler Hellweg randaliert und grundlos Passanten angepöbelt. Er versuchte zu flüchten. Bei seiner Ingewahrsamnahme beleidigte er die eingesetzten Beamten und leistete massiven Widerstand. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbrachte der leicht betrunkene Mann den restlichen Abend in einer Gewahrsamszelle.

Nach ersten Erkenntnissen meldeten Augenzeugen am Abend eine Person auf dem Brackeler Hellweg. In Höhe einer Kirche sollte diese Mülleimer umstoßen und grundlos Passanten anpöbeln. Mit Eintreffen der Polizisten flüchtete der Randalierer über den Hellweg. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Mann an der Schulter ergriffen und festgehalten werden. Hierbei wehrte er sich massiv und schlug häufig mit den Fäusten in Richtung eines Beamten. Den gezielten Schlägen gegen den Kopf konnte dieser jedoch ausweichen. Mit weiteren Unterstützungskräften gelang es, die Gegenwehr zu beenden und den jungen Mann festzunehmen. Scheinbar völlig unbeeindruckt beleidigte er nun die Einsatzkräfte und ließ sich nicht mehr beruhigen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbrachte er den Rest des Abends in einer Gewahrsamszelle.

Der 24- jährige Dortmunder stand offenbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ein freiwilliger Test fiel positiv aus. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)