Polizei NRW: Falsche Zivilpolizisten bringen Lastwagenfahrer um hohe Bargeldsumme

Polizeiweste

Köln (ddna)

Drei falsche Zivilpolizisten haben am Freitagabend (12. Februar 2021) einen aus der Ukraine stammenden Lastwagenfahrer (31) um eine hohe Bargeldsumme gebracht. Nach ersten Ermittlungen sollen die Täter gegen 21:50 Uhr auf der Bundesautobahn 1 in ihrem dunklen BMW mit Städtekennung „HR“ (Schwalm -Eder-Kreis) neben den Lastwagen des 31-Jährigen gefahren sein und im Bereich der Anschlussstelle Frechen mit einer grünen Polizeikelle Anhaltezeichen gegeben haben. Laut Aussage des Geschädigten hätten die Betrüger sein Bargeld prüfen wollen, da sie auf der Suche nach Falschgeld wären. Nachdem er mehrere tausend Euro und etwa eintausend US – Dollar ausgehändigt habe sollen die Täter mit dem Geld in ihr Auto gestiegen und sofort davon gefahren sein.

Die Kriminalpolizei Köln fragt:

Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu den drei Tätern machen? Wer hat den dunklen BMW mit Städtekennung „HR“ gesehen und kann weitere Angaben zu dem Auto machen?

Koeln@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)