Blaulicht Niedersachsen: Gemeinsame Kontrolle von Zoll und Polizei

Polizeiauto auf der Straße

Wilhelmshaven (ddna)

Am Ende der letzten Woche führte die Verfügungseinheit der Polizei Wilhelmshaven und Beamte des Zolls eine gemeinsame Verkehrskontrolle durch. Kurz nachdem die Kontrollstelle am Friesendamm eingerichtet war missachtete ein Fahrer die Haltezeichen eines Zollbeamten und setzte seine Fahrt mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Norden fort. Zwei Streifenwagen der Polizei nahmen die Verfolgung auf. Während der Verfolgungsfahrt missachtete der männliche Fahrer wiederum mehrmals die Anhaltezeichen der Beamten. Das Fahrzeug konnte letztendlich am alten Kraftwerk gestoppt werden, wobei der Fahrer auch dort noch versuchte, sich mit seinem Fahrzeug zu entfernen und dabei fasst einen Streifenwagen angefahren hatte. Bei deren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht mehr im Besitz eines Führerscheins und es bereits der zweite Vorfall dieser Art gewesen war. Der Führerschein war ihm aufgrund des Fahrens unter Drogeneinflusses entzogen worden. Weitere Überprüfungen, auch die Durchsuchung seines PKW durch einen eingesetzten Rauschgiftspürhund des Zolls, verliefen negativ. Den Fahrer erwartet neben einem Strafanzeige eine weitere Fahrerlaubnissperre. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten bei jeweils zwei jungen männlichen Fahrern eine Drogenbeeinflussung fest. Die nachfolgenden Drogentests verliefen positiv auf Kokain und Cannabis. Bei eineren Fahrzeugdurchsuchung, die unter dem Einsatz der Rauschgiftspürhunde des Zolls durchgeführt wurde, konnte man in einem dieser geführten PKW eine geringe Menge Kokain auffinden. In beiden Fällen mussten Strafverfahren gegen die Fahrer eingeleitet werden. Weiterhin droht ihnen der Fahrerlaubnisentzug durch die Verwaltungsbehörde und eine MPU. Neben diesen Feststellungen wurden noch drei Verstöße gegen Ladungssicherungsvorschriften und kleinere Verstöße gegen die Verkehrs – und Zollvorschriften geahndet. Weitere gemeinsame Kontrollen von Zoll und Polizei sind in naher Zukunft geplant.

Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshavenesland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)