Blaulicht BW: Mittelbaden – Geld ergaunert

Polizeiweste

Mittelbaden (ddna)

Im Vorraum einer Bank in der Hauptstraße in Ohlsbach wurde am Samstag gegen Vormittag eine ältere Frau von zwei Personen, einer Frau und einem Mann, derart bedrängt, dass es diesen letztendlich gelang zwei größere Barabhebungen vom Konto der Rentnerin zu tätigen. Die alte Dame war gerade im Begriff Kontoauszüge ausdrucken, als ein Paar den Vorraum der Bank betrat und sie von der Täterin in ein Gespräch verwickelt wurde. Der mutmaßliche Mittäter entnahm unterdessen die ausgeworfene Bankkarte aus dem Kontoauszugsdrucker und führte diese in den danebenstehenden Geldautomaten ein. Im Anschluss sagte er zu der Rentnerin, dass sie ihre Geheimnummer eingeben müsse um die Kontoauszüge herauslassen zu können. Im Weiteren bedrängte das Paar die ältere Dame, lenkte sie dadurch ab und konnten so insgesamt zwei Abhebungen vom Konto vornehmen. Erst durch das Hinzukommen weiterer Personen konnte dem betrügerischen Treiben ein Ende gesetzt werden. Das Pärchen wie ein mutmaßlicher weiter Mittäter, der vor der Bank gewartet haben soll um das Betreten Unbeteiligter zu verhindern, entkamen unerkannt. Insgesamt entstand der Rentnerin ein Schaden von mehreren hundert Euro. Da es bereits am Freitagnachmittag gegen 13 Uhr in Achern in der Hauptstraße, mutmaßlich von der gleichen Tätergruppierung, zu einem ähnlich gelagerten Fall gekommen war weist die Polizei darauf hin:

1. Werden Sie in der Nähe des Geldautomaten verfolgt oder beobachtet? Fallen mir verdächtige Personen auf? Wennja:

A. Passen Sie auf Ihre Tasche, Geldbeutel oder Karte besonders auf. B. Schauen Sie, dass genügend Abstand zu anderen Personen besteht und Ihnen niemand über die Schulter schaut – ansonsten kann Ihre PIN abgelesen werden. Wird Ihnen dann die Karte aus der Hand genommen, gestohlen oder entrissen, heben die Täter Geld ab. C. Achten Sie darauf, dass Sie nicht verfolgt werden. D. Gehen Sie in ein nächstgelegenes Geschäft und bitten um Hilfe. E. Verständigen Sie die Polizei über 110 oder bitten Sie jemand, dies zu tun.

2. Achten Sei darauf, dass Sie mit verdächtigen Personen nicht alleine sind.

3. Schreien Sie sofort um Hilfe, wenn Sie persönlich angegangen oder angegriffen werden. Wehren Sie sich aber nicht, Sie könnten ernsthaft verletzt werden.

4. Gehen Sie nie gedankenlos zum Geldabheben.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)