Blaulicht Niedersachsen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – 28-jähriger Fußgänger leicht verletzt

Zwei Polizisten

Varel (ddna)

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 14:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Varel, An der Schleuse. Eine 42-Jährige aus Varel streifte mit ihrem Wagen Volvo beim Vorbeifahren den Arm eines 28-jährigen Fußgängers aus Friesoythe am Arm, der hierdurch leicht verletzt wurde. Die 42-Jährige setzte zunächst ihre Fahrt unerlaubt fort, konnte jedoch im Zuge der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme ermittelt und festgestellt werden. Gegen die Unfallverursacherin musste ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort und fahrlässige Körperverletzung eingeleitet werden.

Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshavenesland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)