Krypto: 7-Tage-Trend nach oben bestätigt – Digitalgeld kann Wert steigern

Münzen Crypto-Währung und Computer

(ddna).

Die mit Abstand schwergewichtigste Krypto-Währung Bitcoin kostet aktuell 49.085,81 Dollar (Kurs: 07:59 Uhr MEZ) pro Münze. Verglichen mit gestern ist das ein Wertanstieg von 2.39 Prozent.
Bitcoin-Anleger sind trotzdem heftige Kursausschläge gewöhnt:
Die größte, tägliche Kursschwankung der letzten 12 Monate lag bei rund 38.78 Prozent. Somit sind Handelsbreiten von aktuell 1.74 Prozent nicht sonderlich exotisch.

Ethereum – der aktuelle Stand bei der zweitwichtigsten Krypto-Währung

Die Plattform Ethereum, mit ihrer internen Währung Ether, gilt hinter Bitcoin als die zweitgrößte Crypto-Währung.
Ein Ether wird aktuell mit einem Kurs von 1.796,31 Dollar gehandelt und im Vergleich zu gestern befindet sich der Preis damit im Aufwärtstrend. Sieht man sich die Entwicklung der letzten 4 Wochen im Mittel an, so setzt sich dieser Trend fort.

Starke Kursschwankungen bei Dash

Heute ging es auf und ab bei der Währung Dash. So sieht der Monatstrend der Währung im Überblick aus:7-Tage-Trend nach oben bestätigt - Digitalgeld kann Wert steigern

Litecoin, XRP und Dash: Wie sieht die Kursentwicklung aus?

Ausgehend vom heutigen Handelsvolumen ergibt sich bisher folgende Platzierung der 5 wichtigsten Krypto-Währungen:

1. Bitcoin mit 73 Milliarden Dollar
2. Ethereum mit 34 Milliarden Dollar
3. Litecoin mit 12 Milliarden Dollar
4. Ripple mit 9 Milliarden Dollar
5. Dash mit 5 Milliarden Dollar

Somit liegt Bitcoin bisher vorn und wird mit 49.085,81 Dollar pro Coin gehandelt. Ethereum liegt dicht auf mit 1.796,31 Dollar pro Coin. Im Mittelfeld befindet sich Litecoin mit 214,32 Dollar pro Münze. Leicht abgeschlagen liegt Ripple mit 0,56 Dollar pro Münze. Und auf Platz fünf findet sich Dash mit einem Preis von aktuell 266,51 Dollar.

Diese Platzierungen können sich in Minutentakt ändern.
Wenn Gründe für die Schwankung des Bitcoin Kurses ausgemacht werden können, dann sind es wohl:

1. Wirkung von positiven und negativen Nachrichten: Bitcoin wird als gesetzliches Zahlungsmittel zugelassen, Notenbanken kaufen Bitcoin oder (negative) Hinweise auf Bitcoin als Spekulationsobjekte
2. Massive An- oder Verkäufe von Bitcoins durch Investoren
3. Pläne von Regierungen oder Wirtschaftsräumen den Bitcoin zu regulieren

Daten: EOD Historical Data / Stand: Dienstag, 16. Februar 2021, 07:59 Uhr