Polizei NRW: Falsche Wasserwerker täuschen Seniorin – Augenzeugen gesucht

Polizeiauto

Krefeld (ddna)

Am gestrigen Montag (15. Februar 2021) haben zwei Betrüger eine Seniorin an der Steckendorfer Straße getäuscht und Schmuck sowie Bargeld erbeutet.

Gegen Mittag klingelten die beiden vermeintlichen Wasserwerker bei der 83- jährigen Krefelderin. Während sie einen der beiden Männer ins Badezimmer begleitete, damit er den Wasserdruck überprüfen kann, hielt sich der Komplize im Treppenhaus auf. Er sagte der Seniorin, dass er dasselbe bei den Nachbarn machen würde.

Die Krefelderin wurde misstrauisch und forderte den Mann auf, ihre Wohnung zu verlassen. Erst jetzt stellte sie fest, dass die Wohnungstür die gesamte Zeit offen gestanden hat und eine Schublade im Wohnzimmer geöffnet war. Die Täter hatten der Frau Schmuck und Bargeld entwendet. Als der Betrüger in Richtung Philadelphiastraße flüchtete, bat sie einen Augenzeugen vor ihrem Haus um Hilfe.

Der 27-Jährige verfolgte den Betrüger bis zu einem nahegelegenen Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters und beobachtete, wie der Mann in eine weiße Mercedes A- Klasse mit Krefelder Kennzeichen stieg. Der PKW flüchtete daraufhin in Richtung Uerdinger Straße.

Die Seniorin beschreibt den Mann, der ihre Wohnung betreten hat, mit circa 25 bis 35 Jahren, etwa 1,85 Meter Größe, einem „südeuropäischem Erscheinungsbild“ und mit dunklen Augen. Er trug eine dunkle Wollmütze, eine Jacke, Handschuhe und einen Mund – Nasen – Schutz.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E- Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizeipräsidium Krefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)