Unfall BW: Fußgängerin angefahren – 26-jährige Frau ernsthaft verletzt – Augenzeugen gesucht

Polizeiauto

Heidelberg (ddna)

Bei einem Verkehrsunfall am Montag am Abend in der Kurfürstenanlageerkreis wurde eine 26-jährige Fußgängerin erheblich verletzt. Nach den bisherigen Unfallermittlungen war ein 30- jähriger Fahrer eines VW Golf auf der Kurfürstenanlage Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Dabei soll er das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage missachtet haben und frontal mit der Fußgängerin zusammengestoßen sein. Durch die Kollision erlitte die Fußgängerin schwere Kopfverletzungen, sie wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0621-4111 beim Verkehrsdienst Heidelberg zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

1953 startete in unserem Bundesland die amtliche Unfallstatistik und die gute Nachricht: Noch nie gab es seitdem so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Bemerkenswert sind die gesunkenen Unfallzahlen auf jeden Fall: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Weniger schön: 146 Menschen wurden bei Unfällen auf den Straßen unseres Bundeslandes getötet, rund 19.000 verletzt.