Blaulicht BW: (KA) Alkoholisierter Autofahrer aus dem Straßenverkehr gezogen

Polizeiweste

Karlsruhe (ddna)

Mit über zwei Promille ist am Dienstagnachmittag ein 59- jähriger Autofahrer in Linkenheim unterwegs gewesen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fiel der 59-Jährige, gegen Nachmittag, einer Streife auf der Karlsruher Straße Ecke Friedenstraße auf. Bei deren Personen – und Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 59-Jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Promilletest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Der 59-Jährige musste daraufhin die Streife mit auf das Revier begleiten und erst einmal eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Marion Kaiser, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen“, sagte Innenminister Thomas Strobl bei der Vorstellung der Halbjahresstatistik.

Der Rückgang bei den Unfällen in BaWü ist beeindruckend: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Immer noch nicht gut: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.