Blaulicht BW: Ausgestreckter Mittelfinger mit Folgen

Zwei Polizisten

Ludwigsburg (ddna)

Nachdem ein 30-Jähriger am Dienstag gegen Mitternacht in der Frankfurter Straße in Ludwigsburg – Eglosheim seinen Mittelfinger in Richtung eines Streifenwagens ausstreckte, muss er nun neben einer Anzeige wegen Beleidigung auch mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Nach seiner Geste suchte die Streifenwagenbesatzung das Gespräch und wollte seine Identität feststellten. Der mutmaßlich stark alkoholisierte Mann hatte aber keine Ausweisdokumente dabei. Zur Einsicht der Papiere fuhren die Polizisten mit dem 30-Jährigen an seine Wohnanschrift. In der Wohnung fanden die Ordnungshüter dann offen auf einem Tisch liegende Drogen vor und beschlagnahmten diese.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)