Blaulicht BW: Auto – Korso – Demonstration im Stadtkreis Freiburg

Polizeiweste

Freiburg (ddna)

Wie in den vergangenen Wochen fand auch am gestrigen Dienstag, 16. Februar 2021 ab 18 Uhr eine Corona-kritische Demonstration in Form eines Autokorsos im Stadtkreis Freiburg statt.

In Summe konnten etwa 125 Fahrzeuge gezählt werden. Insgesamt wurde der Korso in vier Blöcke aufgeteilt, laut Auflage der Stadt Freiburg war u.a. hupen untersagt.

Im Laufe der Demonstration kam es verstärkt zu Störungen durch Gruppen von Radfahrern. So blockierten beispielsweise etwa 50 Radfahrer kurzfristig im Bereich der Mooswaldallee den Korso. Zu vergleichbaren Störungen durch Radfahrer und Fußgänger kam es ebenso im Bereich der Auwaldstraße, Sundgauallee, Elsässer Straße sowie Im Binzengrün. Beim Erscheinen der Polizeikräfte entfernten sich die Störer jedoch meist. Im Bereich Binzengrün wurde jedoch durch einen unbekannten Störer Pyrotechnik gezündet. Im Bereich der Eschholz-nstraße versammelten sich außerdem viele Schaulustige, die von den Einsatzkräften auf die Einhaltung der Abstände hingewiesen werden mussten.

Am Abend war die Versammlung nach Abschlusskundgebung beendet.

Insgesamt mussten vereinzelt Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung bzw. Körperverletzung zum Nachteil von Polizeibeamten sowie mehrere Ordungswidrigkeitenverfahren wegen Auflagenverstoßes gegen das Hupen eingeleitet werden.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)