Polizei NRW: Dachstuhl ausgebrannt

Einsatz mit Fahrzeugen

Wuppertal (ddna)

Heute Vormittag (17. Februar 2021) kam es gegen 9:45 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Albertstraße in Wuppertal. Aus unbekannter Ursache brannte eine Dachgeschosswohnung komplett aus. In dem Wohnhaus befinden sich auch ein Versicherungsbüro sowie eine Kindertagesstätte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten das Haus und konnten das Feuer zügig löschen. Die Wohnungsmieterin verletzte sich leicht und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Löscharbeiten der Feuerwehr wurden drei geparkte Autos durch herabfallende Teile beschädigt. Für die Zeit der Löscharbeiten stellten die Stadtwerke einen Linienbus für die Betroffenen zur Verfügung. Das Wohnhaus und die Kindertagesstätte sind nach Abschluss der Löscharbeiten wieder betretbar. Das Dachgeschoss wurde von der Polizei versiegelt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu Brandursache und Schadenshöhe auf.

Quelle: Polizei Wuppertal, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion