Polizei NRW: Mann macht sich an Terrassentür zu schaffen – Polizei stellt Tatverdächtigen

Polizeiauto

Mönchengladbach (ddna)

Nach der Meldung eines Bürgers, dass im Garten seines Hauses im Stadtteil Wickrath – West an der Seidenweberstraße ein Unbekannter aufgetaucht sei, konnten Polizisten einen Verdächtigen nur stellen.

Gestern Nachmittag (16. Februar 2021) hatte der Bürger die Polizei Mönchengladbach alarmiert: Zunächst habe es an seiner Haustür geklingelt, doch vor dem Öffnen der Tür sei die Person dort bereits verschwunden. Wenig später habe er einen fremden Mann bemerkt, die sich an der Terrassentür zu schaffen gemacht habe. Als der Verdächtige den Bewohner erblickt habe, sei er durch den Garten in unbekannte Richtung weggelaufen.

Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei an der Bahnstation Herrath eine Person antreffen, auf welche die Beschreibung des Gesuchten zutraf. Der Mann floh in einen haltenden Zug. Zusammen mit Beamten der Bundespolizei, die den Zug begleiteten, konnten die Fahrgäste kurz überprüft und der Tatverdächtige schließlich festgehalten werden.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Nach Identitätsfeststellung wurde der 21 -Jährige mangels Haftgründen entlassen. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)