Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Zwei Polizisten

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Sigmaringen

Diebstahl

Eine Anzeige und zwei Jahre Hausverbot sind die Folge eines Diebstahls, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16:30 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Schwabstraße ereignet hat. Kurz nachdem ein junger Mann den Kassenbereich des Marktes passiert hatte, machte ein akustisch ausgelöster Alarm auf den Dieb-stahl aufmerksam. Bei dem Manne konnten eine eingesteckte Getränkedose sowie ein Parfüm – Tester gefunden werden. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf rund 100 Euro. Da sich der Mann trotz Aufforderung der Mitarbeiter gewei-gert hatte, einen Mund – Nasen – Schutz im Verkaufsraum aufzusetzen, muss er nun auch mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen die Corona – Verordnung rechnen.

Stetten am kalten Markt

34- Jährige missachtet Vorfahrt

Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag kurz nach 12 Uhr auf der L 218 ereignete. Eine 34-jährige Dacia – Fahrerin befuhr die Hardstraße. Als sie an einer Kreuzung zur L 218 nach links abbiegen wollte, übersah sie einen ebenfalls von links kommenden vor-fahrtsberechtigten 30- jährigen BMW – Fahrer. Der Fahrer versuchte noch auszuwei-chen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Beide Insassen blieben unverletzt.

Sigmaringen

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Georg – Zimmerer – Straße hat am Diens-tag zwischen 12:30 und 12:45 Uhr ein unbekannter Fahrzeuglenker einen ordnungsgemäß geparkten schwarzen Renault Talisman gestreift. Der Sachscha-den am Fahrzeug wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Der Unfallverursacher hat den Renault mutmaßlich beim Ein – oder Ausparken gestreift. Das Polizeirevier Sigmaringen bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich unter 07571-0 zu melden.

Sigmaringen

Unbekannter dringt in Schulgebäude ein

Ein Unbekannter ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in ein Schulge -bäude in der Hohenzollernstraße eingebrochen. Der Unbekannte gelangte über ein Fenster, das er mit einem Stein zerschlagen hatte, in den Innenraum des Gebäu-des. Dort durchsuchte er mehrere Schränke und Schubladen. Unterschlupf suchte der Unbekannte in einem warmen Heizungskeller, wo er vermutlich auch die Nacht verbrachte. Ersten Ermittlungen zufolge wurde nichts entwendet. Die genaue Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Sig-maringen bittet Personen, die in dem fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, oder Hinweise geben können, sich unter 07571-0 zu melden.

Sigmaringen

Fahrer beschädigt Gebäude

Auf rund 7.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein 22- jähriger Mercedes – Fahrer am Montagabend gegen 21:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße „Hinte-re Landesbahnstraße“ verursachte. Der Pkw geriet beim Einfahren auf den Park-platz auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte folglich mit einem ne-bengeparkten Gebäude. Durch die Kollision wurde die rechte Fahrzeugseite sowie das Gebäude selbst beschädigt. Der 22-Jährige fuhr davon und mel-dete den Unfall erst am darauffolgenden Tag bei der Polizei. Der Mann blieb unverletzt, er muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Herdwangen – Schönach

Unbekannter beschädigt Pkw

Zeugen sucht die Polizei, nachdem ein Unbekannter am Dienstagabend zwischen 19:30 und 23 Uhr vermutlich willkürlich die Heckscheibe eines Skoda, der ord-nungsgemäß in der Dorfstraße abgestellt war, mit einem Stein eingeschlagen hatte. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Perso-nen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sach-dienliche Hinweise geben können, sich unter 0755260 zu melden.

Gammertingen

Lkw-Fahrer verursacht hohen Sachschaden

Nicht unerheblichen Sachschaden von etwa 20.000 Euro verursachte der Lenker eines Lkw, als er am Dienstagmorgen gegen 7:45 Uhr in der Einfahrt eines Fir-mengeländes in der Gauselfingerstraße auf der vereisten Fahrbahn ins Rutschen geriet. Dabei kollidierte der Lkw mit zwei weiteren Autos, die ordnungsgemäß auf dem Firmenparkplatz abgestellt waren. Durch die Kollision wurde eines der beiden Fahrzeuge gegen eine Fassade des Firmengebäudes gedrückt, die hierdurch nicht unerheblich beschädigt wurde.

Bad Saulgau

Fahrer unter Drogeneinwirkung

Polizeibeamte stoppten in der Nacht zum heutigen Mittwoch einen 20-jährigen Pkw – Fahrer, der im Stadtgebiet unterwegs gewesen war. Bei der Überprüfung des jun-gen Mannes stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Zu-dem konnten kleinere Mengen Marihuana gefunden und beschlagnahmt wer-den. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC, woraufhin die Poli-zisten bei dem 20-Jährigen eine Blutentnahme in einem nahegelegenen Kranken-haus veranlassten. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Bei einem positiven Nach-weis einer Drogeneinwirkung im Blut erwarten den Mann neben einer Strafanzeige ein empfindliches Bußgeld, Punkte im Verkehrssünderregister und ein Fahrverbot.

Ebersbach – Musbach

18-Jähriger unter Drogeneinfluss

Deutliche Anzeichen einer Drogenbeeinflussung wies ein 18-Jähriger auf, der am Dienstagmorgen gegen 6:45 Uhr auf der Fahrtstrecke zwischen Ebersbach – Musbach und Bad Saulgau von Polizeibeamten kontrolliert wurde. Ein Drogenvor-test reagierte positiv auf THC und Amphetamin, woraufhin die Beamten die Blutent-nahme in einem Krankenhaus veranlassten. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs konnten zudem Kleinstmengen an Marihuana gefunden und letztlich von den Polizisten beschlagnahmt werden. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt unter-sagt. Sollte eine positive Drogenbeeinflussung im Blut bestätigt werden, erwarten den 18-Jährigen strafrechtliche Konsequenzen.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion