Blaulicht BW: (KA) Pkw kollidiert frontal mit Bahn

Polizeiband

Karlsruhe (ddna)

Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung überfuhr am Dienstagabend ein 42-Jähriger das Rotlicht an einem Bahnübergang und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden Bahn. Durch den Unfall zog sich der Unfallverursacher erhebliche Verletzungen zu und wurde mit dem alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf 23.000 Euro geschätzt.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 42-Jährige mit seinem Opel gegen Abend die Haid-und- Neu- Straße stadteinwärts. Beim Überqueren des Bahnüberganges übersah er vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung das Rotlicht und kollidierte in der Folge frontal mit der entgegenkommenden Straßenbahn. Durch die Wucht des Aufpralls wird der Opel – Fahrer ernsthaft verletzt. Bei der Unfallaufnahme schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen, weshalb der 42-Jährigen eine Blutprobe in der Klinik abgeben musste.

Marion Kaiser, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)