Blaulicht BW: Regionalbahn am Haltepunkt Mannheim – Neckarstadt beworfen – Zeugenaufruf

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Mannheim (ddna)

Am gestrigen Dienstag am Nachmittag wurde die S3 von Germersheim kommend in Richtung Mannheim im Bereich des Haltepunkts Mannheim – Neckarstadt mit einem unbekannten Gegenstand beworfen. Ein im Zug befindlicher Reisender meldete den Vorfall der Bundespolizei. Durch die Tat wurden keine Personen verletzt.

Durch den Bewurf beschädigten die unbekannten Täter eine Seitenscheibe des Zuges. Dieser musste zur Reparatur ausgetauscht und ein Ersatzzug bereitgestellt werden.

Eine Fahndung nach möglichen Tatverdächtigen vor Ort blieb bisher ergebnislos. Ein Zeuge konnte jedoch eine Gruppe von mehreren Jugendlichen zum Tatzeitpunkt am Tatort wahrnehmen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es keinesfalls ein Kavaliersdelikt, geschweige denn eine adäquate Freizeitbeschäftigung ist, Züge mit Gegenständen zu bewerfen. Des Weiteren ist mit Schadenersatzforderungen zu rechnen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie Sachbeschädigung aufgenommen.

Zeugen oder Personen die Hinweise zur Tat geben können werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 / 120160 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)