Polizei NRW: Trickdiebstahl bei Seniorin

Zwei Polizisten

Aachen (ddna)

Eine Seniorin in der Malmedyer Straße wurde gestern Nachmittag (16. Februar 21, gegen 16 Uhr) Opfer eines Trickdiebstahls. Der Täter erbeutete einen fünfstelligen Bargeldbetrag.

Unter dem Vorwand, die Wasserleitungen überprüfen und von Verunreinigungen befreien zu müssen, verschaffte sich der Mann Zutritt zu der Wohnung der älteren Dame. Dort beauftragte er sie, den Wasserablauf des Badezimmers im Blick zu behalten. Diese Situation nutzte der Täter aus, um die Wohnung nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Als die Frau nach mehreren Minuten stutzig wurde, hatte er die Wohnung – mitsamt der Beute – bereits verlassen.

Der Mann wird beschrieben als circa 1,80 m groß, kräftige bis dicke Statur, dunkle Haare und Augen, sprach einwandfreies Deutsch mit leichtem Akzent. Er trug Arbeitsbekleidung: Dunkles T-Shirt, schwarze dünne Jacke mit einem Schild „Tag – und Nachtdienst“ (ggf. auch mit einem Firmennamen), dunkle Hose und Schuhe.

Augenzeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters, seine Fluchtrichtung oder ein zugehöriges Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 02417-31301 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter 02417-34210 zu melden.

Weisen Sie Verwandte und Bekannte auf diese Tricks hin. Immer wieder gelingt es Tätern, sich unter einem Vorwand Zugang zu den Wohnungen älterer Menschen zu verschaffen. Firmen kommen in der Regel nicht ohne vorherige Terminabsprache. Lassen Sie sich den Firmenausweis des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin zeigen und halten Sie ggf. telefonische Rücksprache. Lassen Sie – außer in einem dringenden Notfall wie Feuer o.ä. – niemanden in Wohnung, wenn Sie alleine sind. Umfassendes Informationsmaterial und Verhaltenshinweise finden Sie unter dem folgenden Link:

(am)

Quelle: Polizei Aachen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)