Polizei NRW: 93-Jährige freut sich über Nachbarschaftshilfe

Zwei Polizisten

Waldbröl (ddna)

Wohlmöglich einen Betrug hat eine Waldbrölerin verhindert, die am Mittwoch die Polizei verständigte, nachdem zwei verdächtige Personen das Haus ihrer 93-jährigen Nachbarin betreten hatten.

Die Frau hatte am späten Mittwochnachmittag beobachtet, dass zwei ihr völlig Männer bei der Nachbarin um Einlass gebeten hatten. Sie verständigte daraufhin die Polizei, die in der Wohnung zwei 26 und 31 Jahre alte Männer antraf, die sich als reisende Handelsvertreter ausgaben. Die Männer, die allerdings keine Gewerbeerlaubnis vorlegen konnten, hatten der 93-Jährigen den Kauf eines Bildbandes angeboten, der mit einem Preis von 3.000 Euro allerdings ausgesprochen hochpreisig ausfiel.

Ob die angebotene Ware auch nur annähernd so viel wert ist, konnte die Polizei vor Ort nicht prüfen, da der beworbene Bildband nicht mitgeführt wurde. Die 93-Jährige war auf jeden Fall über die Hilfe ihrer Nachbarin und das Erscheinen der Polizei sehr froh, da sie sich von den fremden Männern unter Druck gesetzt fühlte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)