Polizei NRW: Autofahrer bei Verkehrsunfall im Dortmunder Südosten verletzt

Einsatz mit Fahrzeugen

Dortmund (ddna)

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (17. Februar 2021) gegen Nachmittag auf der Schüruferstraße ist ein Autofahrer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 27-jährige Dortmunderin mit ihrem Pkw auf der Schüruferstraße in Richtung Südwesten unterwegs. Als sie an der Auffahrt zur B 236 links abbiegen wollte, kollidierte sie aus ungeklärter Ursache mit dem entgegenkommenden Wagen des 29-Jährigen aus Menden.

Bei dem Unfall wurde der Autofahrer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Schüruferstraße in Höhe der Unfallstelle für rund 30 Minuten gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)