Blaulicht BW: Pkw auf die Seite gekippt, Brand in Umspannstation, Zahlreiche Verkehrsverstöße, Gefährliches Überholmanöver, Schachtdeckel ausgehoben

Einsatz mit Fahrzeugen

Reutlingen (ddna)

Von der Fahrbahn abgekommen

Wegen überfrierender Nässe hat ein 30-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen auf der L 230 die Kontrolle über sein Auto verloren und einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war gegen sechs Uhr mit seinem Ford von Genkingen kommend in Richtung Gönningen unterwegs. Hierbei kam er mit seinem PKW von der Fahrbahn ab, kippte zur Seite und rutschte auf der Fahrerseite einige Meter weiter. Glücklicherweise blieb der Fahrer ersten Erkenntnissen nach unverletzt. Sein Pkw, an welchem ein geschätzter Schaden von zirka 8.000 Euro entstand, musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Nürtingen (ES): Wagen durch Schachtdeckel beschädigt (Zeugenaufruf)

Zu einem Vorfall, der sich in der Nacht zum Donnerstag im Bereich der Wörthbrücke ereignet hat, sucht das Polizeirevier Nürtingen noch Augenzeugen. Einer Streifenwagenbesatzung war am frühen Donnerstagmorgen, gegen drei Uhr, ein auf der Fahrbahn der Brücke liegender Schachtdeckel aufgefallen. Offenbar hatten Unbekannte diesen zuvor aus einem Schacht am rechten Fahrbahnrand entfernt und auf die Fahrbahn der B297 / B313 gelegt. Entsprechende Ölspuren vor Ort legten den Schluss nahe, dass mindestens ein Fahrzeug durch den Schachtdeckel beschädigt worden war. Ein Geschädigter war nicht mehr vor Ort. Die Ölspur wurde durch die Feuerwehr abgestreut. Wie gegen 5:45 Uhr bei der Polizei angezeigt wurde, hatte ein Pkw – Lenker die Brücke gegen 2:30 Uhr befahren und einen Schlag wahrgenommen. Erst geraume Zeit später stellte er Beschädigungen an seinem PKW fest, die nach jetzigem Ermittlungsstand von dem Schachtdeckel stammen dürften, und meldete den Vorfall beim Polizeirevier. Zwischenzeitlich gehen die Beamten ersten Täterhinweisen nach. Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich der Wörthbrücke verdächtige Personen wahrgenommen haben, und Verkehrsteilnehmer, die durch den Schachtdeckel auf der Fahrbahn ebenfalls gefährdet oder sogar geschädigt wurden, werden gebeten sich telefonisch beim Polizeirevier Nürtingen unter 070224-0 zu melden.

Nürtingen (ES): Zahlreiche Verstöße bei Verkehrskontrolle

Zahlreiche Verkehrsteilnehmer mussten am Donnerstag in der Oberboihinger Straße an einer Kontrollstelle angehalten werden. In der Zeit zwischen 9:45 und 11:45 Uhr hielten die Beamten sieben Fahrzeuge an, in denen ein Insasse keinen Gurt angelegt hatte. Weiterhin stellten sie acht Fahrer fest, die sich während der Fahrt mit dem Handy beschäftigten. Ein Porsche – Lenker missachtete sämtliche Anhaltesignale und fuhr in Richtung Stadtmitte weiter. Das Fahrzeug konnte in einem Parkhaus in der Europastraße gestellt werden. Bei deren Kontrolle stellte sich heraus, dass der 39-jährige Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist.

Nusplingen (ZAK): Brand in Umspannstation

Wegen eines Brands in einer Umspannstation ist es am Donnerstagmittag zu einem Stromausfall in etwa 100 Haushalten gekommen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brach kurz vor 12:30 Uhr das Feuer in der Umspannstation in der Mühlstraße aus. Zur Brandbekämpfung rückte die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften aus. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 30.000 Euro.

Albstadt (ZAK): Gefährlich überholt (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt das Polizeirevier Albstadt gegen den Lenker eines silberfarbenen Audi, der am Donnerstagvormittag auf der B 463 einen Lkw überholt und dabei zwei entgegenkommende Pkw erheblich gefährdet haben soll. Gegen 11:40 Uhr war der unbekannte Audi – Lenker mit BL – Zulassung auf der Bundesstraße von Albstadt – Ebingen kommend in Richtung Eselmühle unterwegs und überholte einen vorausfahrenden Lkw. Ein entgegenkommender BMW – Lenker konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem überholenden Pkw verhindern. Ein hinter dem BMW fahrender, 72 Jahre alter Audi – Lenker musste nach rechts ausweichen, um ein Auffahren auf den BMW zu verhindern. Dabei beschädigte sein Wagen ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Audi mit BL- Zulassung oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten sich unter Telefon 07432-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion