Polizei NRW: schiebt Pkw in geparkte Fahrzeuge

Polizeiauto

Gütersloh (ddna)

(RB) Ein 34-jähriger Sattelzugführer beabsichtigte von der Friedrich – Ebert – Straße nach links auf den Nordring (B 61) in Richtung Rheda – Wiedenbrück abzubiegen. Im Zuge dessen wollte er von dem linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah er den rechts neben sich befindlichen Fiat Stilo eines 50-jährigen Mann aus Sassenberg. Es kam zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge, wobei der Sattelzug den Fiat gegen zwei geparkte Pkw schob. Als der Sattelzug zum Stillstand kam war der Fiat zwischen dem Sattelzug und einem geparkten Pkw eingeklemmt, so dass die drei Insassen des Fiat nicht aussteigen konnten. Ein geparkter Pkw konnte zur Seite gefahren werden. Hierdurch gelang es zunächst die Insassen des Fiat zu befreien. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 61 in Richtung Rheda – Wiedenbrück gesperrt. Der Fahrer sowie der 34-jährige Beifahrer des Fiat wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 ,- Euro.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)