Blaulicht BW: Schlägerei auf dem Bahnhofsvorplatz

Einsatz mit Fahrzeugen

Ludwigsburg (ddna)

Mehrere Streifenwagenbesatzungen rückten am Mittwoch gegen Abend zum Bahnhof Böblingen aus, nachdem ein Taxifahrer eine Schlägerei gemeldet hatte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, rannten mehrere Personen auseinander. Im Zuge der sichen Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeibeamte einem 19-Jährigen den Fluchtweg abschneiden und ihn vorläufig festnehmen. Er wehrte sich gegen seine Festnahme, indem er sich sperrte und aufbäumte. Außerdem beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten mit Kraftausdrücken. Der 19-Jährige wurde zum Polizeirevier gebracht und muss sich über das Ermittlungsverfahren wegen der Schlägerei hinaus auch auf eine Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gefasst machen. Zwei weitere 16-Jährige und ein 18 Jahre alter Mann, die ebenfalls in die Schlägerei verwickelt gewesen sein dürften, wurden ebenfalls auf ihrer Flucht gestellt. Zwei von ihnen waren leicht verletzt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle wieder auf freien Fuß gesetzt bzw. an Erziehungsberechtige übergeben. Aus welchem Grund sich die Schlägerei entwickelte, konnte abschließend noch nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)