Blaulicht Niedersachsen: Vier Wohnungen in Stade durchsucht – zwei Haftbefehle wegen Drogenhandel vollstreckt

Polizeiweste

Stade (ddna)

Am gestrigen Mittwochvormittag haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg in Stade vier Wohnungen durchsucht.

Die Staatsanwaltschaft hatte in einem laufenden Ermittlungsverfahren aufgrund der derzeit vorliegenden Erkenntnisse die entsprechenden Durchsuchungsbeschlüsse sowie zwei Haftbefehle wegen unerlaubten Handels mit Drogen in nicht geringen Mengen beim Amtsgericht Stade erwirkt und die Beamten konnten so gegen kurz nach 07:30 h die Maßnahmen umsetzen.

Die vier Wohnungen im Altländer Viertel wurden durchsucht und dabei unterschiedliche Beweismittel gefunden und sichergestellt.

Die beiden 20 und 22- jährigen Beschuldigten konnten vorläufig festgenommen und zunächst in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

Nach ihrer Vorführung bei Haftrichter des Amtsgerichts Stade wurden beide am späten Nachmittag in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft eingeliefert.

Die Ermittlungen gegen die beiden jungen Männer dauern weiter an.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion