Polizei NRW: Von aufschwingender Autotür überrascht: Fahrradfahrer erleidet ernstzunehmende Verletzungen

Polizeiband

Mönchengladbach (ddna)

Ein 63- jähriger Fahrradfahrer hat sich gestern Nachmittag (17. Februar 2021) an der Eickener Straße ernstzunehmende Verletzungen zugezogen, als er der plötzlich aufschwingenden Tür eines geparkten Autos ausweichen musste und dabei gestürzt ist.

Der 47-jährige Mann am Steuer des geparkten Wagens wollte aus dem Auto steigen und öffnete die Tür an der Fahrerseite. Der von hinten herannahende Radfahrer bremste und leitete ein Ausweichmanöver ein, stieß aber dennoch leicht gegen die Tür und kam zu Fall.

Durch den Zusammenstoß und seinen Sturz erlitt der 63-Jährige schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Diesen Unfall nimmt die Polizei Mönchengladbach noch einmal zum Anlass, Autofahrern den sogenannten niederländischen Griff ( „Dutch Reach“) ans Herz zu legen. Dabei öffnet der Fahrer seine Tür mit der rechten statt mit der linken Hand, dreht seinen Oberkörper deshalb automatisch nach links und hat so herannahende Radfahrer schneller im Blick. So können Kollisionen vermieden werden.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)