Blaulicht BW: Heckscheibe eingeschlagen – Tatverdächtiger flüchtet erfolglos

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ludwigsburg (ddna)

Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel Polizeibeamten des Polizeireviers Leonberg am Donnerstag am Abend eine Personenansammlung in der Leonberger Straße in Leonberg – Eltingen auf. Als die Beamten sich der Gruppe näherten, machten Jugendliche durch Winken auf sich aufmerksam und wiesen die Polizisten auf die eingeschlagene Heckscheibe eines BMW Mini hin. Zeitgleich flüchteten zwei Männer zu Fuß, die sich mit Flaschen in der Hand in der Nähe des Fahrzeuges aufgehalten hatten. Die Polizisten konnten nach kurzer Verfolgung einen der beiden jungen Männer vorläufig festnehmen. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt. Nach den Angaben einer Augenzeugin soll der Tatverdächtige mit einer Flasche die Heckscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen haben. Eine hierzu passende Flasche wurde in unmittelbarer Nähe aufgefunden. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung des 21-Jährigen. Nachdem seine Verletzung in einem Krankenhaus behandelt worden war, verbrachte er den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Der Sachschaden am BMW wurde auf etwa 750 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu seinem Mittäter dauern noch an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)